Deborah_centered

Embodied Leadership Training (ELT) – Führung „verkörpern“

Embodied Leadership Training (ELT, zu Deutsch etwa: “Körperbasiertes Führungstraining“), ist eine 100-stündige Workshopserie, bei der die TeilnehmerInnen lernen, sich selbst im eigenen Körper wahrzunehmen, und dadurch als integrierte Führungspersönlichkeit authentisch und selbstbewusst aufzutreten.

Während der vier dreitägigen Module geben wir mit Mindfulness, Bewegungs- und Stimmübungen, non-verbaler und gewaltfreier Kommunikation, Visualisierungen, Gruppenarbeit und Fallbeispielen aus der individuellen beruflichen Praxis allen TeilnehmerInnen die Chance, einen eigenen, ganz persönlichen Führungsstil zu entwickeln. Es geht darum, die eigene Komfortzone zu erweitern, sich Konflikten zu stellen und ehrlich und dabei gleichzeitig sensibel zu kommunizieren. So entwickeln sich konfliktfähige, flexible und belastbare Führungspersönlichkeiten, die mit ausgeprägter emotionaler Intelligenz ausgestattet sind.

Wir bringen unseren TeilnehmerInnen bei, innerlich präsent zu sein, ihre Anliegen wirkungsvoll zu vermitteln, aufmerksam zuzuhören, auf Argumente anderer einzugehen und so zu kommunizieren, dass sich beide Seiten verstanden fühlen. Jede/r soll am Ende in der Lage sein, effektiv zu kommunizieren, eigene Anliegen deutlich zu formulieren, flexibel auf Veränderungen zu reagieren, eine gemeinsam getragene Vision im Team zu entwickeln und erfolgreich zu realisieren und dabei mit Konflikten umzugehen.

Die Workshopinhalte gründen auf Kenntnissen, Forschungsprojekten und Workshop-Erfahrungen der Dozentinnen in den Bereichen Biologie, Kultur, Sozialanthropologie und Tanz, der Bewegungsanalyse nach Laban und der Trauma-Heilmethode somatic experiencing.

Dank ELT wird sich Ihr Körper zu einer Ressource entwickeln, mit der sie Präsenz und Autorität ausstrahlen, und der integrative Ansatz des Trainings wird Ihnen die Hilfmittel an die Hand geben, die Sie brauchen, um Ihre Träume und Anliegen wirkungsvoll in die Tat umzusetzen.